Gregor Bähr - Autor


Der Horizont, die klare Trennung zwischen Himmel und Erde? - Wenn ich mich auf das Meer der Phantasie begebe, scheinen die Grenzen meiner Vorstellungswelt an dieser Linie zu enden. Aber sowie ich mich hinauswage, weicht der Horizont zurück. Denn da ist keine Begrenzung, die Linie existiert nicht wirklich.

Literatur zu schreiben, Romane, Kurzgeschichten, Erzählungen oder Novellen - es ist das sich Treiben lassen auf den Planken dessen, was ich bisher in meinem Leben erfahren, gelernt, erlebt habe. Auf diesem mehr oder weniger sicheren Grund das noch nicht Gedachte zu erforschen, es im Schreiben festzuhalten, weitet den vermeintlich begrenzenden Horizont. Für mich als Schriftsteller ist es immer eine Reise durch neue und doch merkwürdig vertraute Welten.